Wo ist mein Oberkiefer?

Ist Ihnen aufgefallen, dass ich in der gestrigen Übung vom Kiefer sprach und nicht vom Unterkiefer?

Tatsächlich ist der Kiefer singulär. Ein Knochen, der über zwei Gelenke mit dem Schädel verbunden ist, und der sich relativ zum Schädel bewegt, ohne dass der Schädel sich mitbewegt.

Der so genannte Oberkiefer ist nichts anderes als die Unterseite des Schädels, in den die oberen Zähne eingesteckt sind.

Bewegen Sie noch einmal Ihren Kiefer, langsam und sanft, und machen Sie sich bewusst, dass die Bewegungen des Kiefers vollkommen unabhängig sind von den Bewegungen des Schädels.

Es ist zum Beispiel nicht notwendig, den Kopf in den Nacken zu legen, wenn man den Mund weit öffnet.

Viele Sänger, viele Redner tun dies und können es erst lassen, wenn sie ihre fehlerhafte innere Landkarte neu gezeichnet haben.

Öffnen Sie einmal Ihren Mund sehr weit, langsam und sanft, ohne Ihren Schädel zu bewegen. Einige Male.

Öffnen Sie ihn dann, während Sie Ihren Kopf in den Nacken legen. Einige Male.

Differenzieren Sie diese Bewegungen, indem Sie einige Male von der einen zur anderen wechseln.

Beide Bewegungen sind möglich. Die eine ist normal, die andere üblich.

Normale Bewegung ist das Ziel.

Verwandte Themen

Bookmark and Share

Vorherige:

Nächste: