Sich etwas angewöhnen

Wenn Sie sich etwas Neues angewöhnen wollen, dann ist die Regelmäßigkeit des Tuns sehr, sehr viel wichtiger als das, was Sie tun.

Brechen Sie das, was Sie ab jetzt regelmäßig tun wollen, auf eine so winzig kleine Einheit herunter, dass es geradezu grotesk wäre, es nicht zu tun.

Die eine Kniebeuge, zwanzig Wörter, die ich täglich schreibe, das eine Lächeln, das ich einem fremden Menschen schenke – worum auch immer es geht, das, wozu Sie sich selbst gegenüber verpflichten, sollte so klein wie möglich „gechunkt” sein.

Eine Angewohnheit ist es dann geworden, wenn es Ihnen leichter fällt, es zu tun, als es nicht zu tun.

Dann und erst dann verpflichten Sie sich zu etwas mehr.


___
Please follow me or share if you like my CoachingMails:
Facebook.com/michael.schuerks
Twitter.com/michaelschuerks
CoachingMails.de
Telefoncoaching.de

Verwandte Themen

Bookmark and Share

Vorherige:

Nächste: