Körperhaltung und Depression

Von Zeit zu Zeit weise ich an dieser Stelle auf wissenschaftliche Arbeiten hin, die mir erwähnenswert erscheinen.

Da das Deutsche seine Stellung als internationale Wissenschaftssprache beinahe ganz verloren hat, gibt`s vieles, was interessant ist, leider nur auf Englisch.

In der folgenden Arbeit wird der Einfluss von Bewegung und Körperhaltung auf das subjektive Energieniveau untersucht.

Erik Peper, I-Mei Lin, Increase or Decrease Depression: How Body Postures Influence Your Energy Level, Biofeedback, Fall 2012, Volume 40, Issue 3, pp. 125–130.

Verwandte Themen

Bookmark and Share

Vorherige:

Nächste: