Kiefer und Zunge

Setzen Sie sich aufrecht hin und nehmen Sie Ihren Körper wahr.

Bewegen Sie Ihren Kiefer langsam und sanft nach rechts und wieder zurück zur Mitte. Einige Male. Sehr bewusst.

Bewegen Sie dann, während Ihr Kiefer ruhig bleibt, Ihre Zunge leicht, langsam und sanft nach links und wieder zurück zur Mitte. Einige Male. Vielleicht zehn, fünfzehn Mal.

Kurze Pause.

Bewegen Sie dann Ihren Kiefer nach rechts, langsam und sanft, während Sie gleichzeitig Ihre Zunge langsam und sanft nach links bewegen.

Helfen Sie sich bei der Kontrolle der Bewegung durch Berühren Ihres Kiefers, wenn Ihnen nicht klar sein sollte, wo Ihr Kiefer sich gerade befindet.

Lassen Sie die Zunge einmal an den unteren, einmal an den oberen Zähnen entlanggleiten.

Wiederum zehn, fünfzehn Mal.

Pause.

Wiederholen Sie die Bewegungen spiegelbildlich.

Machen Sie immer wieder eine Pause, lange bevor die Bewegung Sie ermüdet.

Und atmen Sie. Leicht und sanft.

Bewegen Sie dann Ihren Kiefer von einer Seite zur anderen und wieder zurück, während Sie Ihre Zunge gegenläufig von der anderen zur einen Seite bewegen und wieder zurück.

Machen Sie die Bewegung im Zweifel noch ein bisschen langsamer, als Sie es schon tun, und achten Sie auf all das, was Ihnen auffällt, während Sie weiter atmen.

Genießen Sie es, wie diese ungewohnte Bewegung Ihnen immer geläufiger wird.

Wussten Sie, dass eine entspannte Zunge sich auf den Muskeltonus des gesamten Körpers auswirkt?

Kleingedrucktes: Dies ist eine der vielen Übungen, die sich wunderbar durchführen lassen, während man am Computer sitzt. Legen Sie einfach Ihre Fingerspitzen leicht auf Ihre Kiefergelenke, spielen Sie mit den Bewegungen von Kiefer und Zunge, atmen Sie leicht und genießen Sie die Weite, die sich in Ihrem Mund-/Rachenraum einstellen wird. Sagen Sie ab und zu leise ein Wort und nehmen Sie wahr, wie auch die Resonanz Ihrer Stimme sich verändert.

Verwandte Themen

Bookmark and Share

Vorherige:

Nächste: