Einen Cent pro Glück

Lassen Sie heute einmal ein Centstück irgendwo liegen, und stellen Sie sich vor, dass es von einem Menschen gefunden wird, der es für einen Glückspfennig hält.

(Oder hat der Glückscent den Glückspfennig begrifflich schon abgelöst?)

Wenn es Ihnen gut tut, machen Sie sich in den nächsten Tagen mit den Centstücken, die es in Ihr Portemonnaie verschlägt, immer mal wieder einen kleinen Spaß und verschenken Sie gute Gefühle.

Es kostet Sie nur einen Cent pro Glück.

Verwandte Themen

Bookmark and Share

Vorherige:

Nächste: