Die entscheidende Frage

In der → letzten Mail habe ich Ihnen die vielleicht entscheidende Frage gestellt.

Wissen Sie noch, welche es war?

Ich will die Frage einmal etwas anders stellen.

Was ist es, das die wirklich großen Bewegungsbegabungen wie etwa Fred Astaire, Arthur Rubinstein, Morihei Ueshiba, den jungen Franz Beckenbauer, Muhammad Ali und andere von den weniger Begabten unterscheidet?

Ist es das, was sie tun oder das, was sie lassen?

Halten Sie kurz inne und denken Sie über diese Frage nach.

___

Tatsächlich zeichnet der Könner sich durch eine erstaunliche Sparsamkeit seiner Bewegungen aus.

Er tut so wenig wie möglich und nur so viel wie nötig.

Auf parasitäre Bewegungen und alles Überflüssiges verzichtet er.

Und er mischt sich wenig ein.

Sein Tun ist eher ein »Nicht-Tun«.

(Nicht-Tun hat mit Nichtstun nichts zu tun.)

Noch einmal also:

Was könnten Sie lassen?

Und: Können Sie es lassen?

Verwandte Themen

Bookmark and Share

Vorherige:

Nächste: