Von guten Gefühlen geleitet

Wenn ich Sie bitte wahrzunehmen, wo genau Sie bestimmte Gefühle (in der letzten Mail waren es Mut und Stolz) in Ihrem Körper spüren, dann werden Sie feststellen, dass es da situationsübergreifende Muster gibt.

Ein Gefühl von Stolz fühlt sich in ansonsten sehr unterschiedlichen Situationen sehr ähnlich an.

Wenn Sie die »inhaltsunabhängigen Modalitäten« eines bestimmten Gefühls kennen, können Sie sie nutzen, um weitere strukturell ähnliche Situationen zu finden.

Einfach, indem Sie bei der Wahrnehmung dieses Gefühls bleiben und sich von Erinnerung zu Erinnerung »leiten« lassen.

Nehmen Sie noch einmal wahr, wo genau Sie das gute Gefühl des Stolzes über sich selbst in Ihrem Körper spüren, bleiben (!) Sie bei dieser Wahrnehmung, und lassen Sie sich von Ihren Erinnerungen überraschen.

Das, was Sie da tun, praktizieren die meisten Menschen regelmäßig mit ihren schlechten Gefühlen.

Verwandte Themen

Bookmark and Share

Vorherige:

Nächste: