Alexander-Technik in Berlin

Alexander-Technik mit Michael Schürks
Für eine Terminvereinbarung rufen Sie mich bitte an oder schreiben Sie mir eine Mail.

Umfangreiche Informationen über die Alexander-Technik und verwandte Verfahren somatischer Erziehung finden Sie in meinem → Alexander-Technik-Blog.

Was ist Alexander-Technik?

  • eine Möglichkeit zu verstehen, wie der Körper natürlicherweise funktionieren soll
  • ein Verfahren zur Schärfung unseres Bewusstseins für uns selbst und die uns umgebende Welt
  • eine Hinführung zum Gebrauch des Körpers in einer Weise, die unser psychophysisches Gleichgewicht wiederherstellt
  • ein Prozess, der uns hilft zu erkennen, in welcher Weise wir selbst die natürlichen Körperfunktionen stören
  • eine Möglichkeit zum Einsatz unseres Denkens, um erwünschte Veränderungen herbeizuführen, so dass wir unsere täglichen Aktivitäten in einer koordinierten Weise durchführen
  • eine Möglichkeit der Hebung des Bewusstseins auf vielen verschiedenen Ebenen
  • eine Technik, die man üben kann, damit man sich in einer Weise bewegen lernt, die jederzeit mit einem Minimum an Anspannung auskommt

… und was nicht

  • eine Therapie
  • eine irgendwie geartete Behandlungsform
  • Massage oder etwas Ähnliches
  • ein Heilverfahren, auch wenn die natürlichen Heilprozesse des Körpers aktiviert werden können
  • ein Trainingsprogramm
  • eine Manipulation
  • ein Zweig der komplementären Medizin wie Homöopathie, Akupunktur oder Osteopathie. Man braucht nicht krank zu sein oder irgendwelche Beschwerden zu haben, um von der Technik zu profitieren.

(Quelle: Richard Brennan, Alexander-Technik, München 1995)

Ein Weg der Selbsterkenntnis
In der Titelei des Buches Körperdynamik von Michael Gelb (Verlag Ullstein, 1989) findet sich eine Definition der Alexander-Technik, die so kurz wie umfassend, so verdichtet wie leicht verständlich ist.

»Die Alexander-Technik ist ein Weg der Selbsterkenntnis und Selbstregulierung durch Aufspüren und Auflösen unbewusster stereotyper Verhaltensmuster, die das ganzheitlich-natürliche Funktionieren des psycho-physischen Organismus beeinträchtigen und schädigen. F. M. Alexander (1869-1955) machte seine bahnbrechenden Entdeckungen schon um die Jahrhundertwende. Er stellte den zwei Determinanten Vererbung und Umwelt den Gebrauch des Selbst als gleichrangigen dritten Faktor zur Seite. Der Begriff des Selbstgebrauchs bringt ein Element der freien Entscheidung ins Spiel, das den Menschen zunehmend aus unbewusster Abhängigkeit von stereotypen neuromuskulären Verspannungsmustern zu lösen vermag, wodurch die in diesen Mustern gebundene Energie zu kreativer Verwendung freigesetzt wird. In einem subtilen Prozess taktilen und verbalen Feedbacks lernt der AT-Schüler, von den Händen des Lehrers behutsam geleitet, schädliche Verhaltensmuster zu erkennen, zu unterbinden und seinen Organismus durch bewusste innere Ausrichtung mittels mentaler Direktiven neu zu koordinieren und mit geringstmöglichem Energieaufwand optimal zu gebrauchen.«

A fine definition of the Alexander Technique. From the prelims of the German edition of Body Learning by Michael Gelb (1989).

Wer von der Alexander -Technik profitiert

  • Menschen, die professionell oder hochintensiv mit ihrem Körper arbeiten, wie Musiker, Schauspieler, Tänzer, Sportler
  • Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen und dabei auf einen guten Körpergebrauch und eine gut funktionierende Stimme angewiesen sind, wie Führungskräfte, Politiker, Lehrer, Sprecher
  • Menschen, die unter Stress und Anspannung stehen und die mit den körperlichen und seelischen Belastungen, die ihr Beruf mit sich bringt, besser umgehen möchten
  • Menschen, die schon vieles versucht haben und immer noch und vielleicht schon allzu lange unter Rückenschmerzen leiden
  • Schwangere, die ihr Bewegungsverhalten den sprichwörtlich anderen Umständen anpassen müssen und die sich auf eine leichtere Geburt vorbereiten möchten
  • Menschen, die unter Krankheiten leiden, die auf einen mangelhaften Gebrauch des Körpers zurückgeführt werden können
  • Menschen mit chronischen Schmerzen
  • jeder und jede

Verwandte Themen

Bookmark and Share

Vorherige:

Nächste: